Beurteilungsraster Anti-Korruption

 

Wo beginnt Korruption in unserem eigenen Verständnis?

Wo endet legitimes Geben und Nehmen?

Wenn ein Mitglied der Geschäftsleitung von einem für das Unternehmen wichtigen Verband an die Wagner-Festspiele nach Bayreuth eingeladen wird: Wäre es korrupt, die Einladung anzunehmen? Wäre es eine vertane Chance, sie abzulehnen? Die Frage muß entschieden werden – aber wie?

 

Mit dem ABSOLUTUM-Korruptionsraster erhalten Sie eine einfache Entscheidungshilfe. 

Das ABSOLUTUM-Korruptionsraster analysiert die Situation in vier Hinsichten:

  1. soziale Beziehung: zwischen situativer und struktureller Korruption.

  2. psychologische Einstellung: zwischen Erwartung und Versuchung.

  3. kausale Evidenz: zwischen konkreter Gegenleistung und unbestimmter Dankbarkeit.

  4. intersubjektive Semantik: zwischen Manipulation und Anerkennung.

Das Raster ist mit Analysefragen und Beispielen versehen.

 

Nutzen:

  • Sie erhalten ein Bemessensprofil der Situation, unabhängig von juristischen Definitionen.
  • Sie können rascher entscheiden und einfacher einen Konsens finden.
  • Sie können Ihre Beurteilung begründen und Dritten überzeugend mitteilen. 

 

Wir liefern:

  • Das Raster als sofort anwendbare Toolbox für das Top-Management.
  • Integration der Toolbox in die Entscheidungsprozesse des Unternehmens.
  • Befähigung des Kaders in der Methode.
  • Moderation von Geschäftsleitungssitzungen zur eingehenden Beurteilung besonders erfolgskritischer Fälle.

 

Kontakt aufnehmen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Formular: