Blog

Blog

.

Werte binden Menschen an das Unternehmen

Was das Unternehmen antreibt, entscheidet darüber, wie viel Engagement noch übrig bleibt, wenn Geld und Macht Streß und Frust weichen.

Es gibt zwei gegensätzliche Auffassungen, woraus das soziale System des Unternehmens entsteht:

Entweder: Die Menschen werden extrinsisch an das Unternehmen gebunden. Ihr Antrieb mitzuarbeiten wird von außen bewirkt. Der Einzelne erhält Geld, Prestige, Macht, um seine Interessen mit denen des Unternehmens zur Deckung zu bringen. Sobald diese Antriebsquellen ausbleiben, bricht die Motivation des Einzelnen weg. Er wird korrupt und illoyal. Diese Auffassung des Unternehmens ist heute insbesondere im Konzept „Corporate Governance“ verwirklicht. Die Manager müssen nach einem international anerkannten Regelwerk durch Anreize, Kontrollen und Verträge an das Unternehmen gebunden werden. Der Antrieb des Ganzen ist der wirtschaftliche Erfolg.

Oder: Die Menschen binden sich intrinsisch an das Unternehmen. Ihr Antrieb mitzuarbeiten, entzündet sich in ihrem Innern. Für sie verkörpert das Unternehmen eine Vision, welche sie gemeinsam verwirklichen wollen. Und ist durch Streß und Frust die Motivation einmal aufgebraucht, bleibt immer noch der Sinn, den der Einzelne in seinem Einsatz sieht. Diese Auffassung des Unternehmens schwingt meistens mit, wenn von Leadership die Rede ist. Der Antrieb des Ganzen ist die Vision. Wirtschaftlicher Erfolg wird zum Mittel zurückgestuft, die Vision zu verwirklichen.

Beide Auffassungen verhalten sich wie Öl und Wasser zueinander, auch wenn im realexistierenden Unternehmen immer eine schlecht funktionierende Mischform vorliegt. Ihre Prämissen sind unterschiedlich:

Extrinsische Motivation geht davon aus, daß ich immer frage: „Und was nützt es mir?“ Wertungen entsprechen Interessen. Deshalb sind hier die monetären Anreize entscheidend. Intrinsische Motivation geht vom Gegenteil aus. Wertungen übersteigen Interessen. So fragt die aufopferungsbereite Mutter nie, was es ihr nützt, für ihr Kind zu sorgen. Sie sorgt für es auch gegen ihre Interessen wie Schlaf oder Freizeit.

Wie man diesen Gegensatz entscheidet, ist eine reine Wertfrage: Was gilt für uns mehr, wirtschaftlicher Erfolg oder die Verwirklichung einer Vision? Werte entscheiden über das, was die Menschen an das Unternehmen bindet.

 

 

Bewerte diesen Beitrag:
Kampf ums Dasein
Verbindendes für bessere Trennung
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 18. Oktober 2017

Sicherheitscode (Captcha)

Blog Abonnieren

ABSOLUTUM-Letter

Der Letter erscheint periodisch und liefert Ihnen wertvolle Inspiration zu Top-Management-Themen.
Please wait