Blog

Blog

.

Verbindendes für bessere Trennung

Im Post, es kann nur Einstiege geben, wenn es auch Ausgänge gibt, habe ich für eine gute Trennungskultur plädiert. Jetzt mehr dazu, wie eine gute Trennungskultur aussehen könnte.

Bei einem so einschneidenden Ereignis für den Mitarbeitenden, ist es essentiell, dass die Formen geschützt werden. Dazu zählt:

  • Der Vorgesetzte führt das Entlassungsgespräch selber. Es erfolgt keine Delegation an einen HR-Experten.
  • Anerkennung des gemeinsamen Weges. Der Anstand gebietet es, den gemeinsamen Weg zu würdigen und anzuerkennen, was der andere ist und was er geleistet hat.
  • Keine Revanche. Auch wenn der letzte Teil des Weges oft mit Verletzungen einhergeht, ist auf eine Revanche im Entlassungsgespräch zu verzichten.
  • Auf verbissenes Tauziehen verzichten. Beim Entlassungsgespräch darf man als Vorgesetzer auch mal auf etwas verzichten. Feilschen um Details entwürdigen die bisherige Zusammenarbeit und den gemeinsamen Weg. Kleinlichkeit ist kleinlich.
  • Eigene Anteile anerkennen. Jeder reagiert auch auf den anderen. So auch als Vorgesetzter. Anerkennen und offenlegen, was man als Vorgesetzer verpasst hat, ist fair, ändert aber nichts am Entscheid.
  • Beziehungen enden nie. Sie wechseln nur ihre Form. Unter diesem Motto sollte auch die Trennung ablaufen und als Führungskraft können Sie auch darauf hinweisen.

Als Richtschnur wie eine gute Trennungskulturkonkret ausgestaltet werden soll, kann die folgende Überlegung dienen: Sie treffen Ihren ehemaligen Mitarbeitenden geschäftlich in einem anderen Kontext wieder. Sie bitten ihn um einen Gefallen. Wird er ihn erfüllen? Welche Elemente aus dem Trennungsgespräch waren verbindend für Ihre Beziehung, so dass er einen Gefallen eher erfüllen würde und welche Elemente waren eher trennend? Untersuchen Sie Ihren Trennungsprozess und das Entlassungsgespräch auf trennende und verbindende Elemente für die Beziehung. So paradox es klingt, je mehr Verbindendes Sie in der Form des Trennungsprozess haben, desto besser die Trennungskultur.

Bewerte diesen Beitrag:
Werte binden Menschen an das Unternehmen
Fortschrittliche Visionen statt zurück in die prim...
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 18. Oktober 2017

Sicherheitscode (Captcha)

Blog Abonnieren

ABSOLUTUM-Letter

Der Letter erscheint periodisch und liefert Ihnen wertvolle Inspiration zu Top-Management-Themen.
Please wait